Saturday, September 17, 2005

Vom Poppen und Kommen...

...von der Popkomm. Von der Messe selber krieg ich natürlich nichts mit. Aber von unzähligen großartigen Konzerten, so dass auch das Konzerte-ABC ausgebaut werden konnte, allerdings sind keine neuen Buchstaben dazugekommen.
Irgendwie süß: Wenn Bands echte Rockstars sein wollen. Wie gestern mehrmals schön beim SallySounds'05 zu sehen war: Einmal bei The Subways - junge, schöne, saubere Menschen. Der Gitarrist will ein ne echte Rockstargeste machen und klettert auf die Boxen und spielt in luftiger Höhe weiter. Braucht dann aber so seine zwei Minuten, um da wieder runterzukommen und die Hilfe der Security, weil er dann wohl doch merkte, dass es ganz schön hoch ist und sich dann erstmal hinsetzt und sich dann vorsichtig runterlässt. Nichts mit Scheiß-drauf-und-spring oder so.
Oder auch Sugarplum Fairy, die auch noch ein bisschen erwachsener werden werden mit der Zeit und dann lernen können, dass man auch als echte Rockstar mal lächeln darf und zeigen kann, dass es eigentlich doch alles ziemlich geil ist und sich offen freuen darf. Aber das macht man ja in der Spätpubertät noch nicht. Und ich finde sie trotzdem gut. Nur ruft das sogar bei mir Muttergefühle wach. Und das bei nur drei Jahren älter sein...